Basisinformationen über das Projekt

Projektdauer:

01.12.2021 - 31.12.2022

Genehmigte EFRE-Mittel:

254 337,74 €

Projektnummer:

ATCZ276

Akronym:

ROTCUT

Lead partner:

Mendelova univerzita v Brně

Ansprechperson des LP:

Jan Tippner, jan.tippner@mendelu.cz

Projektpartner:

  • Kompetenzzentrum Holz GmbH
  • Vysoké učení technické v Brně

Über das Projekt:

Das Projekt liefert Grundlagen für die Übertragung von Ergebnissen des linearen Schnitts (wissenschaftlicher Ansatz) auf rotierende Schnittprozesse, die in der Industrie am häufigsten vorkommen.

Jüngste Ereignisse

05.06.2022 - 09.06.2022
František Šebek und Petr Kubík nahmen am ECCOMAS CONGRESS 2022 teil, dem 8. Europäischen Kongress für Berechnungsmethoden in angewandten Wissenschaften und Ingenieurwesen, der im Juni in Oslo, Norwegen, stattfand.
Veranstaltungsart: Konferenz
01.12.2021 - 01.12.2021

Veranstaltungsart: Präsentation

Detailinformation

Empirische Beschreibung des Rotationsschnitts

Es werden Experimente zum linearen und rotierenden Schneiden von Laubholz durchgeführt. Der Prozess wird mit Hilfe von Hochgeschwindigkeitskameras und Kraftaufnehmern (Schnittkraft und/oder globale Kraft) in Abhängigkeit von den beteiligten Parametern (z. B. Spandicke, Geschwindigkeit, Schnittfaserwinkel) beobachtet. Anhand der gewonnenen Daten aus den Versuchen mit Laubholz werden die Daten analysiert. Die Daten können auch mit konventionellen Berechnungsmethoden der Schnittkraft und der Finite-Elemente-Methode verglichen werden. Die weitere Verarbeitung der Ergebnisse kann die Erstellung eines mathematischen Vorhersagemodells und/oder eine statistische Analyse umfassen.

Finite-Elemente-Modell der Rotationsbearbeitung von Hartholz

Das mit dem neuen Messtand aus HARDIS (ATCZ21) generierte Wissen über den linearen Schnitt und das dynamische Verhalten des Werkstoffes Holz , soll auf die Finite-Elemente-Modellierung eines rotierenden Schnittes angewendet werden. Ziel ist es, das Materialmodell zu kalibrieren, das in der Lage ist, die Schnittkraft und Spanbildung vorherzusagen.

Projektoutputs

Experimentelle Analysen

Der rotierende Schnitt wird experimentell unter verschiedenen Gesichtspunkten untersucht. Die wichtigsten Schlussfolgerungen werden aus den Bildern der Hochgeschwindigkeitskameras und des Kraftsensors gezogen.

Numerische Analysen

Bude sestaven výpočtový model rotačního řezání, které je mnohem složitější v porovnání s lineárním řezáním, zejména z pohledu počtu stupňů volnosti. Tvorba třísky a řezná síla budou porovnány s experimenty.