Basisinformationen über das Projekt

Projektdauer:

01.01.2020 - 30.06.2022

Genehmigte EFRE-Mittel:

1 639 324,00 €

Projektnummer:

ATCZ214

Akronym:

Moorerlebnis OÖ-VY / Zážitek z rašeliniště HR-VY

Lead partner:

Verband Mühlviertler Alm, Verein für Regional- und Tourismusentwicklung

Ansprechperson des LP:

Renate Fürst (r.fuerst@muehlviertleralm.at)

Projektpartner:

  • Marktgemeinde Liebenau
  • Město Telč
  • Muzeum Vysočiny Jihlava, příspěvková organizace
  • Mikroregion Telčsko

Über das Projekt:

Das Projekt leistet einen Beitrag das gemeinsame Naturerbe Mooren und Feuchtlandschaften zu schützen..

Jüngste Ereignisse

17.09.2022
In diesem Lehrgang werden wir uns ausführlicher mit den Torfmoosen, den „Baumeistern“ im Moor, auseinandersetzen. Welche schlimmen Folgen es hat, wenn Moore entwässert werden und was man dagegen unternehmen kann, wird theoretisch aufgearbeitet und in der Praxis vor-gestellt. Dazu werden wir uns abermals ins Tannermoor begeben und die dortigen Sanierungs-maßnahmen besichtigen.
Veranstaltungsart: Workshop
15.09.2022 - 16.09.2022
Am 15. und 16. September 2022 findet im Rahmen des Interreg-Projekts „Moorerlebnis OÖ-VY“ eine Moor-Fachtagung in der Gemeinde Liebenau (Oberösterreich) statt. Die Veranstaltung stellt Renaturierungsmaßnahmen am Beispiel des Tannermoores vor und betont wichtige, aber meist vernachlässigte Moorthemen aus Botanik und Moormanagement. Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen den Interreg-Projektträgern Gemeinde Liebenau, Verband Mühlviertler Alm und der Stadt Telč (CZ) in Zusammenarbeit mit der IG Moorschutz. Insbesondere laden wir Naturführer/innen, Naturwacheorgane, Mitarbeiter/innen von Naturschutzorganisationen, Ehrenamtliche im Bereich des Moor- und Naturschutzes, allgemein Naturinteressierte, einschlägige Behörden & Verbände sowie Wissenschaftler/innen ein.
Veranstaltungsart: Konferenz
05.09.2022
Begonnen wurde mit dem Neubau einiger Brücken und der Sanierung des Aussichtsturms. Danach sollen der Moorspielplatz und die Lehrtafeln errichtet werden.
Veranstaltungsart: Sonstiges

Detailinformation

Die Gemeinde Liebenau, die Gemeinde Telč u. die Mikroregion Telčsko (Geopark Vysočina) sind Teil der Grenzregion im Mühlviertel u. Vysočina. Einerseits ist das Gebiet geprägt durch eine wirtschaftliche Benachteiligung, andererseits konnten sich unwiederbringbare, aber nach wie vor gefährdete Naturjuwele in Form von Moor- u. Feuchtlandschaften und auf diese angewiesenen seltenen Pflanzen und Tierarten erhalten. Konkret bilden auf österr. Seite das Natura 2000-Schutzgebiet Tannermoor u. auf tschechischer Seite das Nationale Naturschutzgebiet Zhejral und das Naturschutzgebiet Velký Pařezitý Teich, Kaliště u. Doubský-Bažantka die Basis des Projektes.
 
Eine grenzüberschreitende Inwertsetzung der naturräumlichen Besonderheiten im Zuge des Projekts, leistet einen Beitrag das gemeinsame Naturerbe Moore und Feuchtlandschaften zu schützen, die Motivation zum Erhalt der Moore bei Kindern und Erwachsenen zu stärken (z.B. für Klima, Pflanzen, Tiere) u. auf Basis eines nachhaltigen Tourismus Erwerbsmöglichkeiten für die regionale Bevölkerung zu schaffen. Darüber hinaus wird gerade eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit helfen, die  geografische „Randlage“ aufzulösen, um einen ohnehin gewachsenen und einzigartig erhaltenen Natur- und Kulturraum in seinen Gemeinsamkeiten herauszustellen.

Projektoutputs

Die Investition im Bereich des Tannermoores zur Besucherlenkung und Aufwertung als touristisches Ziel werden erfolgen:


a) Leitsystem und Orientierungszone: zur Besucherlenkung
b) Erlebniswege und Lehrpfade: für Bewusstseinsbildung
c) Moorlehrspielplatz: für Lehrzwecke
d) Parkplatzoptimierung: für Besucherlenkung
e) WC-Anlage: Besucherlenkung u. Vermeidung von unkontrollierten Nährstoffeintrag
f) Erneuerung Auslaufbauwerk Rubenerteich: zur lanfristigen Sicherung des Wasserhaushaltes u. der wertvollen Schwingrasengesellschaft

 

 Moorinfrastruktur Telč

  • Informations- und Ausstellungszentrum - Instandsetzung und Adaptierung eines historischen Objektes zur Installierung der Ausstellung Naturerbe mit Akzent auf Moore und Feuchtflächen.
  • Erlebnis- und Lehrinfrastruktur - Schaffung des Naturlehrpfades für Wanderer und Radfahrer Telč-Řásná, der an einigen Feuchtflächen und Mooren vorbeiführt. Entlang des ganzen Pfades wird es eine Begleitungsinfrastruktur geben. Am Teich „Velkopařezitý“ entsteht eine Raststation mit Kinderspielgeräten.
  • Infotafeln – an 10 ausgewählten Stellen werden Infotafeln über Moore und Feuchtflächen platziert.