20.01.2022
Veranstaltungsart: Sonstiges

Der Photobioreaktor zur Algenkultivierung wurde zur Erprobung in Lachsfarmen für Alpenseen übergeben.

Im Rahmen des Interreg AT-CZ-Projekts hat das Institut für Mikrobiologie der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik ein System zur Aufzucht von Mikroalgen entwickelt, die dann als Qualitätsfutter in der Nahrungskette von Zanderbrut oder anderen Fischen, wie zum Beispiel Salmoniden, verwendet werden.

Das Gerät wurde der österreichischen Firma BEST GmbH zur Erprobung übergeben, die es in der Fischzucht des Bundesamtes für Wasserwirtschaft in Scharfling am Salzburger Mondsee testen wird. Die Fischbrüterei versorgt die Algen der Alpenseen für die Sportfischerei. Die Zucht eines qualitativ hochwertigen Fischbestandes ist von entscheidender Bedeutung.

Die Anlage ist voll automatisiert und wird nach der Fehlerbehebung in Kombination mit der Zooplanktonzucht die Grundlage für die Fütterung von Fischlarven nicht nur in Österreich, sondern auch in Vodňany sein, wo sie sich mit der Zanderzucht befassen.

Galerie