17.11.2021
Veranstaltungsart: Konferenz

Am Donnerstag, den 14. Oktober 2021 hat im Gasthaus in Holašovice die Eröffnungskonferenz zum neuen Projekt „Venkovské památky/Ländliche Denkmäler“ stattgefunden. Dieses Projekt wird aus dem grenzüberschreitenden Programm INTERREG V-A Österreich-Tschechische Republik 2014-2020 gefördert. Die Begrüßung hat der 1. Hauptmann-Stellvertreter des Südböhmischen Kreises Mgr. František Talíř vorgenommen und anschließend der der Bürgermeister der Gastgemeinde Jankov-Holašovice Ing. Jan Jílek.

Die Haupttagesordnungspunkte waren die Vorstellung des Projekts durch den Vertreter des Projektlead-Partners Jihočeská Silva Nortica Herren Pavel Hložek und die Präsentation der laufenden Ergebnisse der Studie, die Frau Darya Haroshka aus der Universität für Weiterbildung Krems vorgetragen hat. Der nächste Beitrag kam von Herrn Andreas Schwarzinger, dem Geschäftsführer von Walviertel Tourismus. Er hat zum Thema „Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie für die touristische Arbeit“ gesprochen. Zum selben Thema haben sich auch Oľga Königová, Direktorin von Vysočina Tourism, und Zdenka Nosková, Obfrau des Verbandes für ländlichen Tourismus und Urlaub auf Bauernhof geäußert.

Das Ziel des Projekts ist die Steigerung der Besucherzahl in kleinen ländlichen Denkmälern und ihre bessere Bewerbung in der Öffentlichkeit. Das Projekt bindet an das vorige erfolgreiche Projekt „Denkmäler leben“ an, das die Besucherzahl der Burgen, Stifte und Schlösser unterstützt hat. Das Vorhaben von beiden Projekten ist es, die Besucher in der Region zu verschieben, ihnen den Weg aus den grossen Besucherzentren in weniger besuchte Orte – zu ländlichen Denkmälern, dem Bauernbarock, den Mühlen, Festungen, Ruinen, Kreuzwegen, Kultur- und Naturdenkmälern in der Landschaft usw. - zu zeigen.

Galerie