18.11.2021
Veranstaltungsart: Workshop

Am Do, den 21.10.2021 fand im Rahmen des Projektes der Anwendungsworkshop im Universitätszentrum in Telč statt. Es gab einige Impulsvorträge von lokalen TourismusexpertInnen und WissensträgerInnen.

Herr Michal Jarolímek, der Vizebürgermeister der Stadt Nové Hrady und gleichzeitig der Produktmanager der Destinationsgesellschaft Novohradsko – Doudlebsko sprach über ländliche Denkmäler und ihre Bedeutung. Der Etnographe Jan Kuča berichtete über die Volksarchitektur in der Region Horňácko. Der Historiker und Archäologe des Museums der Region Jindřichohradecko Vladislav Burian brachte das Thema von „Genius Loci“ am Beispiel von Deštná, Lutová und Žíteč näher. Im Zentrum des Beitrags von Frau Michaela Vlčková aus der Theologischen Fakultät der Südböhmischen Universität befanden sich die Pilgerwege der Region Novohradsko als Bestandteil der ländlichen Landschaft. Am Nachmittag wurde seitens der Universität für Weiterbildung Krems die Denkmal-Auswahl und Vorstellung eines Systemmodells zur Integration von ländlichen Denkmälern in zukünftigen Tourismusangeboten vorgestellt. Bei der Workshoprunde am Nachmittag haben die Projektpartner und die eingeladenen Fachexperten die touristische Verwertung von ländlichen Denkmälern besprochen und Ihre Meinungen zum Potential der Entwicklung der Region ausgetauscht.  

Galerie