29.11.2022
Die Projektergebnisse von MonumTech sowie der Nutzen für die beteiligten Institutionen vorgestellt.
Veranstaltungsart: Konferenz
16.11.2022
MonumTech bietet viel Substanz für die Inwertsetzung technischer Denkmäler.
Veranstaltungsart: Workshop
18.10.2022
Aktuelle Entwicklungen im Umgang mit technischen Denkmälern im tschechisch-österreichischem Grenzraum verlangen einen Blick in die Zukunft.
Veranstaltungsart: Workshop
03.10.2022
Um die Bekanntheit des Programms MonumTech zu steigern, werden Werbematerialien für einzelne Zielgruppen bereitgestellt, die besonders elektronisch in Form von Video Reportagen verfügbar sind.
Veranstaltungsart: Präsentation
07.09.2022
Die bewusste Aktivierung technischer Denkmäler im tschechisch-österreichischem Grenzraum fordert ein Einbeziehen aktueller Veränderungen im Kontext – insbesondere im Zusammenhang mit dem Klimawandel, der im letzten Sommer in beiden Ländern besonders spürbar war.
Veranstaltungsart: Workshop
27.07.2022
Um einen verbesserten Zugang zu technischen Denkmälern im tschechisch-österreichischem Grenzraum zu ermöglichen ist die aktive Pflege dieser Denkmäler eine wichtige Voraussetzung. Diese Notwendigkeit kann jedoch große Spannungen zwischen dem Betreiber eines geschützten Objektes und der zuständigen Behörde des Denkmalamtes bewirken. Das war besonders spürbar beim vierten Online-ExpertInnenarbeitskreis "Pfad zum Industriepfad", welcher im Rahmen des Projektes MonumTech ATCZ261 formiert wurde; er hat das Ziel, den Austausch zwischen Denkmalschutz und Tourismus auf beiden Seiten der Grenze zu fördern.
Veranstaltungsart: Workshop
16.06.2022
Ein wachsender Austausch zwischen Denkmalschutz und Tourismus! Die Projektpartner von MonumTech forcierten die Weiterentwicklung des Projektes zur Stärkung des Bewusstseins über technische Prachtstücke der tschechisch-österreichischen Grenzregion. Dies geschah im Rahmen eines intensiven Austausches bei einem gemeinsamen Arbeitstreffen am 16. Juni 2022 an der Universität für Weiterbildung Krems.
Veranstaltungsart: Seminar
17.05.2022
Beim zweiten Treffen des Online-ExpertInnenarbeitskreises, organisiert durch die Universität für Weiterbildung Krems (UWK), wurden Probleme und Herausforderungen durch die teilnehmenden ExpertInnen thematisiert. „Die Inwertsetzung eines Denkmales, das nicht sichtbar ist, ist eine Herausforderung, wie am Beispiel der Glashütte in Liebenau zu sehen ist,“ stellte Darya Haroshka fest. Eine weitere Herausforderung von Seiten des Denkmalschutzes sind die begrenzten Öffnungszeiten bzw. fehlende Infrastruktur. Auch die notwendige Unterstützung des/der Eigentümer/s ist zu beachten.
Veranstaltungsart: Workshop
06.04.2022
Im Rahmen des ersten Treffens des Online-ExpertInnenarbeitskreises, am Mittwoch, 6. April, abgehalten durch die Regionale Entwicklungsagentur Südböhmens (RERA a.s.) wurde die erste von zwölf Reportagen den TeilnehmerInnen des Online-ExpertInnenarbeitskreises präsentiert. Die Video-Reportagen, die im öffentlichen Fernsehen präsentiert werden, dienen der Popularisierung der technischen Denkmäler. Hier war die Möglichkeit, von Seiten des Tourismus oder des Denkmalschutzes Rückmeldung zu geben. Dabei wurde etwa die Anregung gegeben, am Anfang der Reportage eine Karte anzubringen, aus der hervorgeht, wo sich das Denkmal befindet.
Veranstaltungsart: Präsentation
01.01.2022
Bereits am Ende des Jahres 2021 begannen die Forschungsarbeiten an insgesamt 40 ausgewählten technischen Denkmälern auf tschechischem und österreichischem Gebiet. Das Ziel dieser Arbeit ist eine gemeinsame grenzüberschreitende Dokumentation auf der Grundlage gemeinsam definierter Kriterien. Die Ergebnisse dienen auch als Grundlage für die Drehbücher der insgesamt 12 Reportagen und für die Beschriftungen der einzelnen technischen Denkmäler in der touristischen Karte.
Veranstaltungsart: Pressemitteilung
12.08.2021
Das Bewusstsein über technische Prachtstücke der tschechisch-österreichischen Grenzregion zu stärken, ist Ziel des Projekts, das derzeit in der südböhmischen Region und in Österreich durchgeführt wird. In der tschechisch-österreichischen Grenzregion befindet sich eine Vielzahl von technischen Denkmälern, die aufgrund der gemeinsamen Geschichte oft eine ähnliche technische Grundlage haben. Um nicht in Vergessenheit zu geraten, wird das Projekt MonumTech einige dieser Denkmäler als neues Tourismusprodukt vorstellen.
Veranstaltungsart: Workshop