30.04.2022 - 02.05.2022
Veranstaltungsart: Workshop

Die erfahrenen Lektoren Armor Gutiérrez Rivas, Rosa Rogina und Ondřej Tobola trafen sich gemeinsam mit Studierenden der FAVU in Brünn und der NDU in Sankt Pölten im Josef-Hoffmann-Museum, um sein Vermächtnis zu vermitteln und in zeitgenössische Werke zu übersetzen. Zu den anwesenden Projektpartnern gehörten Dominika Halvová (Mährische Galerie), Christine Schwaiger, Christina Mariella Fritz (NDU) und Miroslava Švaříčková (Stadt Brtnice).

Die Studenten untersuchten Hoffmanns Werk und seine Originalentwürfe mit zeitgenössischen Materialien und ließen sich vom Brauch der Hexenverbrennung inspirieren, der den Frühlingsanfang markiert und am 30. April gefeiert wird.
Das Ergebnis sind mehrere 3D-Objekte in Form von Masken, die durch die Interpretation von Hoffmanns Entwürfen, die Inspiration durch den Brauch der Hexenverbrennung und die Verwendung lokaler Materialien eine Verbindung zwischen Brtnice, Hoffmann, Folklore und der Gegenwart herstellen. Die Ergebnisse werden im Josef Hoffmann Museum ausgestellt. Die Videoaufzeichnung der Workshops ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=JrI6NaV_uv0, und ein Video des Workshops ist hier verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=vP17QEQ8vXk

 

Galerie