Basisinformationen über das Projekt

Projektdauer:

01.10.2016 - 31.12.2019

Genehmigte EFRE-Mittel:

962 623,01 €

Projektnummer:

ATCZ31

Akronym:

Památky žijí/ Denkmäler leben

Lead partner:

Jihočeská Silva Nortica

Ansprechperson des LP:

Pavel Hložek (pavel.hlozek@silvanortica.com)

Projektpartner:

  • Jihočeská centrála cestovního ruchu
  • Národní památkový ústav
  • Destination Waldviertel GmbH
  • Vysočina Tourism, příspěvková organizace

Über das Projekt:

Hauptprojektziele sind die Erhöhung der Besucherzahlen in den Denkmälern sowie die Steigerung der Nächtigungen in der Projektregion.

Jüngste Ereignisse

26.04.2019 - 28.04.2019
Die Südböhmische Tourismuszentrale (JCCR) veranstaltet im Rahmen ihrer Projektaktivität „Organisation der Tourismusmesse“ den nächsten Jahrgang der Tourismusmesse Travelfest, das aus dem europäischen Programm INTERREG V-A aus dem Projekt Denkmäler leben ATCZ31 mitfinanziert wird. Die Messe wird vom 26. – 28. April auf dem Messegelände in Budweis stattfinden. Das Projekt Denkmäler leben wird hier wieder vorgestellt, und zwar nicht nur der zahlreichen Zielgruppe „Familie mit Kindern“, sondern auch den Senioren und den Kulturinteressierten. Mehr Infos finden Sie auf www.travelfest.cz.
Veranstaltungsart: Ausstellung

Detailinformation

Der größte Teil des Programmgebiets INTERREG V A Österreich-Tschechische Republik liegt in dem ländlichen Grenzland der Staaten Österreichische Republik und Tschechische Republik, weit weg von wirtschaftlichen, Industrie- und Technologiezentren beider Staaten. Diese ländlichen Regionen leben vor allem von kleinstrukturierter, traditioneller Wirtschaft, z.B. Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Lebensmittelverarbeitung, Kleinhandwerk usw. Landflucht führt teilweise zu verminderten Infrastrukturen, verschlechterte Verfügbarkeit von Dienstleistungen. Der wertvolle Kulturschatz der Denkmäler der Projektregion bietet die Chance für touristische Angebotsentwicklung und nachhaltige Erhaltung, Inwertsetzung und Nutzung des kulturellen Erbes. Der soll das Gesamtbild der Region verbessern, Besucher zu Attraktivitätszielen der beiden Länder bringen, und mit Hilfe von einzelnen bereits bekannten TOP-Ausflugszielen die Besucherzahlen zu vermehren und auf die weniger bekannten Ziele zu streuen.
Hauptprojektziele sind die Erhöhung der Besucherzahlen in den Denkmälern sowie die Steigerung der Nächtigungen in der Projektregion. Durch die Schaffung von grenzüberschreitenden Themenrouten (1-mehrtägig) von z.B. Burg zu Burg (mögliche Themen: Schloss.Küche, Burggärten, Kultur.Route, etc.) werden Denkmäler beider Länder zu einem touristischen Produkt zusammengefasst und beworben. Diese zusammenhängenden Routen führen zu längeren und vermehrten Besuchen und Nächtigungen.
Die Kernoutputs des Projekts sind die Analyse und Bewertung sowie Produktentwicklung in Form der Themenrouten mit zugehörigem Story Telling, alle Marketing und Kommunikationsmaßnahmen (z.B. Veranstaltungen, Schulungen, Workshops) sowie das digitale Navigationssystem. Gäste erfahren nicht nur Information sondern vielmehr ein touristisches Gesamterlebnis begleitet von modernen Kommunikationsmedien. Auf Angebotsseite profitieren die Betreiber der Denkmäler von der Erhebung, Besucherbefragung, den Themenrouten als Gesamttouristisches Angebot, den Navigations- und Kommunikationsmaßnahmen und dem Marketing.
Gemeinsame Hauptaktivitäten der Projektpartner sind Analyse, Produktentwicklung, Schulungen, und Kommunikation der neuen touristischen Angebote. Damit werden die Ressourcen gebündelt und effizient für gemeinsame Märkte eingesetzt. Beide Länder mit ähnlicher Ausgangslage profitieren zusätzlich vom gegenseiten Erfahrungsaustausch. Gäste kommen in den Genuss eines reizvollen grenzbüerschreitenden Angebots.
Auf Basis des ETZ-Projekts des Jahres 2008 (Burgen, Stifte, Schlösser), welches vorrangig eine Bestandsaufnahme und Informationsaufbereitung darstellte (Buch, Karte, Orientierungstafeln), werden nun innovative Themenrouten zwischen den Denkmälern entwickelt. Deren "Stories" werden im Content Marketing in innovativen multimedialen Guides (print und online), Speech Codes, Videomarketing , Themenchannels und Veranstaltungsserien aufbereitet und kommuniziert.

Projektoutputs

  • Kollektion - Analyse der Tourismusprodukte und Vorschläge für neue Produkte
  • Kollektion der Schulungs- und Bildungsaktivitäten, Kulturveranstaltungen
  • Kollektion der Informations- und Navigationssysteme - Informationsmassnahme "Internetraum" und Informationssystem im Schloss Třeboň