29.01.2020
Veranstaltungsart: Sonstiges

ATCZ7, Thaya 2020 / Thaya 2020: 900 Meter mehr für den Fluss Dyje - Projekt der Europäischen Union Interreg V-A AT CZ.

900 Meter mehr für die Thaya und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit tschechischer und österreichischer Experten im Bereich des Wasser- und Naturschutzes. Dies sind die Ergebnisse des ATCZ7-Projekts Thaya 2020 / Thaya 2020 im Rahmen des Europäischen Programms Interreg V-A Österreich-Tschechische Republik.

Höhepunkt ist die Wiederanbindung der drei Flussmäander in Bernhardsthal und Rabensburg, die in den 1970er und 1980er Jahren abgetrennt wurden. All dies dank der Finanzierung der Europäischen Union in Höhe von fast 1,8 Mio. EUR (ca. 45 Mio. Kronen).

Projektpartner sind das tschechische Wassermanagementunternehmen Povodí Moravy, viadonau (Österreichische Wasserstraßengesellschaft), das österreichische Umweltbundesamt, das tschechische Wasserforschungsinstitut T. G. Masaryk und der österreichische Nationalpark Thayatal.

 

Link melden:

https://www.youtube.com/watch?v=9Y19vQOkW3c