26.05.2022
Veranstaltungsart: Sonstiges

Für den Wettbewerb zum Thema 3D-Printing arbeiteten SchülerInnen aus der Region Südmähren ein ganzes Schuljahr an einem Projekt. Die teilnehmenden Klassen präsentierten ihre Arbeit im Wissenschaftszentrum VIDA! und zeigten, was sie im Laufe des Projekts gelernt hatten. Unter großer Konkurrenz wurde die Klasse 3D der Schule Hustopeče´, Nádražní 4 in Břeclav zum Sieger ausgewählt.

Am Donnerstag, den 26. Mai, besuchte ein kleineres Team von Schülerinnen und Schülern, die während des gesamten Schuljahres das Projekt Hustopeč in 3D umgesetzt haben, das Wissenschaftszentrum VIDA! in Brünn, um ihre Arbeit zu präsentieren. Dieser Tag war die Krönung des gesamten Projekts. Alle Teams versammelten sich an den beiden Wettbewerbstagen, um zu zeigen, was sie im Laufe des Jahres gelernt und geschaffen hatten. Dabei nutzten sie die technische Ausrüstung, die sie dank des DigiMe-Projekts, das vom Café Lužánky im Rahmen des Interreg-Programms durchgeführt wird, für die Schule gekauft hatten.

"Wir haben eine Präsentation und ein Intro-Video vorbereitet. Jeder von uns kommentierte dann einen Teil unserer Arbeit und natürlich auch das Ergebnis, d.h. eine Karte unserer Region mit 3D-Modellen und eine Online-Karte, auf der Besucher echte Fotos, Medaillons und auch die genaue Lage von Orten finden können", beschrieben unsere Schüler ihre Präsentation.

Unter der großen Konkurrenz anderer Projektteams und deren Ergebnissen war unser Projekt mit dem ersten Platz ein großer Erfolg. Die Schüler gewannen Eintrittskarten für das Planetarium auf dem Kraví hora und Technik im Wert von 25 Tausend Kronen für ihre Schule.

"Sie können unser Projekt im Detail hier auf der Website Hustopečsko in 3D sehen."

https://www.facebook.com/nasenastenka/videos/564570408327468/

https://sites.google.com/zs-nadrazni.cz/hustopecsko3d/domovsk%C3%A1-str%C3%A1nka?authuser=0