06.09.2019 - 06.09.2019
Veranstaltungsart: Konferenz

Die Eröffnungskonferenz der grenzüberschreitenden strategischen Partnerschaft im Bereich der Lebensmittel- und Umweltanalytik fand am Freitag, den 6. September, von 10.30 bis 12.30 Uhr in der Střední odborná škola ekologická a potravinářská in Veselí nad Lužnicí statt.

Die Eröffnungskonferenz der grenzüberschreitenden strategischen Partnerschaft im Bereich der Lebensmittel- und Umweltanalytik fand am Freitag, den 6. September, von 10.30 bis 12.30 Uhr in der Střední odborná škola ekologická a potravinářská in Veselí nad Lužnicí statt.

Anwesend waren bei der Auftaktveranstaltung des Projektes sowohl tschechische als auch österreichische Projektpartner. Die Direktoren und Lehrpersonal der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Zistersienserstiftes Zwettl mit Sitz in Yspertal (AT) und der SOSEP Veseli (CZ), die Direktorin der Volkshochschule Südliches Waldviertel (AT) und Vertreter der regional zuständigen tschechische Agrarkammer(CZ).

In Rahmen der Eröffnungskonferenz wurden die geplanten Aktivitäten des gemeinsamen Projektes kurz vorgestellt.

Der wichtigste Teil der Konferenz war jedoch die Planung des ersten Bildungsprogrammes, welches von 30. September bis 3. Oktober 2019 in der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Zistersienserstiftes Zwettl mit Sitz in Yspertal stattfindet. Das gesamte Programm inklusive der wissenschaftlichen Arbeiten im Labor wurde vorbereitet. Die neu angekauften Laborgeräte werden zum Einsatz kommen und regionale Lebensmittel aus Tschechien und aus Österreich untersucht und analysiert.

Die Labortage werden von tschechischen und österreichischen SchülerInnen gemeinsam durchgeführt. Die damit verbundenen Erfahrungen und Erkenntnisse werden geteilt.

In weitere Folge der Konferenz wurde der Austausch von Lebensmittelproben zwischen den Aufenthalten besprochen und die Termine und die zu untersuchenden regionalen Produkte festgelegt.

Auch der Termin für das 2. Bildungsprogramm wurde mit 12. bis 15. Mai 2020 festgesetzt.

Die Eröffnungskonferenz war arbeitsintensiv und fand in sehr guter, wertschätzender Atmosphäre statt und kann als sehr erfolgreicher Start in das INTERREG V-A Projekt angesehen werden.

Galerie