11.01.2022
Veranstaltungsart: Sonstiges

Seit Oktober 2021 finden in den südböhmischen Kindergärten, Volks- und Grundschulen Projekttage zum Thema Mikroskopie statt.

Die Kindergärten beschäftigen sich mit dem Thema „Das Leben eines Käfers“. Unter der Leitung von Lektorin Frau Jaroslava Kohoutová werden die Kinder damit bekannt gemacht, wie sich kleine Käfer, Schmetterlinge, Ameisen sowie Marienkäfer entwickeln und wie sie leben. Mit lebendigen Käfern kommen sie bis nach Südamerika und bei der Erfüllung unterschiedlicher Aufgaben, z.B. zur Larve zu verwandeln, durch die Puppe zu kriechen, zu puzzeln oder auf das Spinnennetz zu werfen, lernen sie die Entwicklungsphasen von Insekten kennen und die einzelnen Körperteile zu benennen. Die Kinder arbeiten auch mit Vergrößerungslupen und anschließend mit einem digitalen Mikroskop so, dass sie es auf der Leinwand beobachten können.

In den Volks- und Grundschulen werden die Kinder mit der Mikroskopie-Technik vertraut gemacht. Kinder verbessern ihre Fähigkeiten mit Hilfe von Dauerpräparaten, stellen ihre eigenen Präparate her und beobachten sie. Zum Thema werden die Geheimnisse des Wasserlebensraums und dessen Lebewesen. Die Beobachtung von Wasserflöhen, Cyclopoida und Larven von Eintagsfliegen. Geheimnisse des Pflanzenkörpers und Beobachtung von der Bewegung der Chloroplasten, von Luftlöchern im Efeublatt oder von kleinen Haaren auf den Blättern von einem Olivenbaum und einer Königskerze. Die Lektorin zeigt im Laufe des Programms manche Schülerergebnisse über den PC auf der Leinwand, wo alle Schüler sie sehen und in vergrößerter Form beobachten können.

 

Galerie