15.01.2020
Im Zuge der grenzüberschreitenden Schulkooperationen finden gemeinsame Unterrichtseinheiten zwischen tschechischen und österreichischen SchülerInnen statt. Die Schulen wurden mit einem modernen Video-Projektionssystem ausgestattet, um virtuelle Unterrichtseinheiten in Form eines grenzüberschreitenden Klassenzimmers anzubieten. Am 15.01.2020 erhielten die Partnerschulen eine Einschulung in die Bedienung des Video-Projektionssystems.
Veranstaltungsart: Schulung
07.11.2019 - 07.11.2019
Im Zuge der Euroguidance Fachtagung 2019 wurden in einem Workshop, zum Thema „Career Guidance Research Circle: Widening opportunities for pupils and teachers“, unter anderem die Inhalte des C4PE Projekts vorgestellt sowie ein Einblick in den Projektablauf gegeben. Die TeilnehmerInnen wurden über die Vorzüge der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit informiert. Dies beinhaltete vor allem die Unterstützung des Entscheidungsprozesses der SchülerInnen bezüglich der zukünftigen beruflichen Laufbahn sowie die Orientierung auf dem Arbeitsmarkt. Der Workshop bot außerdem die Gelegenheit zum berufs- und grenzübergreifender Austausch von den in der Forschung, sowie in der Bildungsberatung tätigen Personen.
Veranstaltungsart: Konferenz
10.10.2019
Am 10.10.2019 war die Donau-Universität Krems an der Schule & Beruf Messe Wieselburg vertreten und präsentierte gemeinsam mit der LBS Eggenburg und der LBS Amstetten die Ziele und Inhalte des C4PE Projekts. Unter den Besuchern fanden sich SchülerInnen, StudentInnen, Eltern, LehrerInnen sowie Interessierte an berufsbegleitender Aus- und Weiterbildung. Die Besucher zeigten sich an den Inhalten des Projekts sehr interessiert, vor allem an der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Zuge der Schulkooperationen.
Veranstaltungsart: Konferenz
08.10.2019
SchülerInnen der LBS Eggenburg besuchten am 08.10.2019 die Partnerschule ISSA Brno. Die österreichischen SchülerInnen erhielten einen Einblick in die schulischen Angebote der ISSA Brno sowie einen generellen Überblick in das tschechische Bildungssystem. Anschließend wurde das Autohaus MOTORTEC, in welchem die tschechischen SchülerInnen unterrichtet werden besucht.
Veranstaltungsart: Workshop
26.09.2019
Am 26.09.2019 wurde die HTL Krems von der Partnerschule SŠ informatiky, poštovnictví a finančnictví Brno besucht. Es wurden die Inhalte besprochen, welche im Zuge der grenzüberschreitenden Schulkooperationen in gemeinsamen Unterrichtseinheiten bearbeitet werden. Dabei handelt es sich um die Systeme „GIT-Version System“ und „REST-API“. Schüler präsentieren Projektideen, wobei es sich um „Picture Guessing“ und „Feedback App“ handelte. Es sollen dazu gemeinsam Mockups erstellt werden. Die Erarbeitung findet unter anderem im Zuge gemeinsamer virtuelle Unterrichtseinheiten statt.
Veranstaltungsart: Workshop
26.06.2019
Am 26.06.2019 fand an der PH Niederösterreich, am Campus Hollabrunn ein Arbeitsgruppen-Treffen statt, welches von der Donau-Universität Krems organisiert wurde. Teilnehmer waren neben der PH Niederösterreich und der Donau-Universität Krems: Vysočina Education, sowie VertreterInnen mancher Partnerschulen. Zu Beginn wurden die nächsten Schritte laut Arbeitsplan besprochen, welche die Entwicklung eines Masterplans zur grenzüberschreitenden Schulkooperation beinhaltet sowie die Ausarbeitung eines methodisch-didaktischen Konzepts für das grenzenlose Klassenzimmer. Die weitere Vorgangsweise wurde festgelegt, wobei erste Entwürfe im Herbst 2019 zur Verfügung stehen sollen. Ebenso wurden mögliche Evaluierungen des Projekts besprochen, sowie über bereits stattgefundene Aktivitäten mit Partnerschulen berichtet und Ideen gesammelt, bei welchen Veranstaltungen das Projekt präsentiert werden könnte. Bei diesem Treffen fand eine rege Diskussion unter den TeilnehmerInnen sowie ein Austausch von bisherigen Erfahrungen und neuen Ideen statt. Das Treffen kann als Erfolg und als nutzbringend bezeichnet werden.
Veranstaltungsart: Konferenz
05.06.2019 - 07.06.2019
Die Handelsakademie (HAK/HAS) Zwettl startete das grenzüberschreitende Projekt „Reisebüro“ mit der Partnerregion Tschechien. SchülerInnen der HAK/HAS Zwettl besuchten mit ihren Lehrkräften die tschechische Stadt Jihlava. Im Vorfeld erstellten die SchülerInnen Prospekte und Broschüren über die eigene Region, welche beim Besuch in der Partnerregion präsentiert wurden. Im Rahmen des Projekts sollen die SchülerInnen befähigt werden, die typischen Geschäftsfälle eines Reisebüros abzuwickeln. Dies soll aus der Sicht des Kunden sowie aus der Sicht des Veranstalters erfolgen. Als Multiplikatoren sollen sie im Anschluss ihr Umfeld entsprechend mit Informationen versorgen und als Botschafter für den grenzüberschreitenden Umgang miteinander tätig werden.
Veranstaltungsart: Workshop
11.03.2019
Das C4PE Arbeitstreffen stand ganz im Zeichen der Status quo Berichte durch Projektpartner und Schulen aus Österreich und Tschechien, der Vorstellung des Durchführungsleitfadens und nächster konkreter Schritte des Projektmanagements. Während der Vormittag für das Zusammentreffen der Steuergruppe reserviert war, widmete man sich am Nachmittag der Pilot-Schulkooperationen im Rahmen derer u.a. gemeinsame, zweisprachige Unterrichtsmaterialien und ein digitales Wörterbuch erarbeitet werden sollen. An dem Arbeitsgruppen-Treffen nahmen VertreterInnen von insgesamt 10 Schulen teil, was zu einem regen und produktiven Austausch in Bezug auf die geplanten Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich Berufsorientierung für PädagogInnen und der Teilnahme von SchülerInnen an Berufsorientierungsaktivitäten beiderseits der Grenze führte. Sowohl Gastgeber als auch Gäste zeigten sich mit den Ergebnissen des Meetings sehr zufrieden.
Veranstaltungsart: Konferenz
12.11.2018
Am 12.11.2018 fand im Hotel Gustav Mahler, Jihlava (Tschechien) die Kick-off-Konferenz statt, an welcher 102 Personen (Projektpartner und Vertreter der Schulkooperationen) teilnahmen. Nach der Begrüßung der Teilnehmer wurde ein Motivationsvortrag, unter dem Titel „Bildung in der Postfaktischen Periode“ präsentiert. Anschließend erfolgte die Vorstellung des Projekts C4PE durch die Pädagogische Hochschule Niederösterreich und Vysočina Education. In einer anschließenden Paneldiskussion, äußerten sich Vertreter der Schulen aus Tschechien und Niederösterreich über internationale Kooperationen und legten Beispiele zur erfolgreichen Kooperation dar. Am Nachmittag fand der C4PE-Auftaktworkshop für Schulen statt. Die Schulpaare, welche im Laufe des Projekts zusammenarbeiten werden, hatten dabei die Möglichkeit sich auszutauschen. Dabei wurde über eine erste Abstimmung der Gegenstände, Stundenpläne und Lehrinhalte diskutiert sowie über die technische Ausstattung der Klassenzimmer und möglicher Kommunikationsstrategien. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die grenzüberschreitende Zusammenarbeit unter den Schulen eine Bereicherung für die Schüler, bei der zukünftigen beruflichen Laufbahn und der Orientierung auf dem Arbeitsmarkt, darstellen werde.
Veranstaltungsart: Konferenz