02.03.2020 - 02.03.2020
Veranstaltungsart: Workshop

Fachliche Workshops zum thematischen Schwerpunkt der zukünftigen Programmperiode 2021 – 2027 im Rahmen des Kooperationsprogramms Österreich – Tschechische Republik

Am Montag, den 2. März 2020 fanden in Jihlava im Kreisamt des Kreises Vysočina zwei von sechs nationalen Workshops statt. Das Hauptziel war in der Zusammenarbeit mit Experten aus der Praxis mögliche Themen des zukünftigen Programms der österreich-tschechischen Zusammenarbeit für die Periode 2021 – 2027 zu diskutieren. In Vysočina wurden die Workshops zu den Themen „Bildung und Arbeitsmarkt“ und „Institutionelle Zusammenarbeit“ veranstaltet.

Die Workshops wurden in der Zusammenarbeit mit dem Ministerium für regionale Entwicklung der Tschechischen Republik, der Nationalbehörde des Kooperationsprogramms INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik, und mit den Vertretern von Východočeská rozvojová, s. r. o. – Bearbeiter des neuen Programms, umgesetzt. Die Vertreter erklärten in dem ersten Teil der Workshops den aktuellen Entwicklungsstand der Vorbereitungsphase und stellten thematische Ziele der Politik für die zukünftige Periode vor. Im zweiten Teil der Workshops wurden diese Ziele mit den regionalen Akteuren aus allen drei tschechischen Regionen (Südböhmen, Vysočina, Südmähren) und die Möglichkeiten der Implementierung ihrer Ziele in der grenzüberschreitenden Region diskutiert. Das Ziel war den Potential der ausgewählten Themen und Mögliche Aktivitäten im Grenzgebiet zu identifizieren. An beiden Workshops nahmen 39 Personen teil.

Galerie