Basisinformationen über das Projekt

Projektdauer:

01.06.2020 - 31.12.2022

Genehmigte EFRE-Mittel:

311 565,88 €

Projektnummer:

ATCZ248

Akronym:

DigiVill

Lead partner:

Kraj Vysočina

Ansprechperson des LP:

Petr Holý (holy.p@kr-vysocina.cz)

Projektpartner:

  • Land Niederösterreich
  • RERA, a.s.
  • Regionální rozvojová agentura jižní Moravy

Über das Projekt:

Ziel des Projekts ist die digitalen Lösungen zu identifizieren, die negativer Trends der demografischen Änderung und Entvölkerung des Landes in den Grenzgebieten stoppen können und dabei die übliche Kommunikation der Bewohner mit der öffentlichen Verwaltung nutzen.

Jüngste Ereignisse

18.05.2022 - 18.05.2022
Am 18. Mai 2022 organisiert die Region Vysočina im Rahmen des Projekts DigiVill ein Seminar für Vertreter der öffentlichen Verwaltung zum Thema Verbesserung der kommunalen Webseiten. Die Veranstaltung findet ab 10:00 Uhr im Universitätszentrum Telč statt. Auf dem Programm stehen Referenten aus der Tschechischen Republik und Österreich, und das Seminar wird simultan gedolmetscht. Weitere Informationen, einschließlich des Programms, finden Sie im Anhang.
Veranstaltungsart: Seminar
04.05.2022
Einladung zum Seminar über Kommunikationsinstrumente für die Gemeinde, durchgeführt vom Projektpartner Regionalentwicklungsagentur Südmähren (RRAJM). Weitere Informationen sowie das Seminarprogramm finden Sie im Anhang. Das Seminar wird gedolmetscht.
Veranstaltungsart: Workshop
15.09.2021 - 16.09.2021
SEMINAR ZUM THEMA „SOZIALE NETZWERKE“ im Rahmen des Projekts „DigiVill“ Verwendung der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung. 15. – 16. September 2021, 10:00 Veranstaltungsort: Spolkový dům Slavonice Das Seminar wird gedolmetscht. Unterkunft, Verpflegung, Transport und andere Kosten werden für alle Teilnehmer im Rahmen des Projekts DigiVill (ATCZ248) aus dem Programm Interreg V-A AT-CZ übernommen. Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, wenden Sie sich bitte bis spätestens 22. August 2021 an Eva Leligdonová (E-Mail: leligdonova.e@kr-vysocina.cz, Tel. 564 602 559), von der Sie zu gegebener Zeit weitere organisatorische Hinweise erhalten.
Veranstaltungsart: Seminar

Detailinformation

Hauptziel des Projekts ist die Verbesserung der Lebensqualität auf dem Land im tschechisch-österreichischen Grenzgebiet durch den grenzüberschreitenden Vergleich und die Einführung moderner Technologien und Digitalisierung einiger Agenden in die Praxis der öffentlichen Verwaltung. Die Umsetzung dieser Werkzeuge in kleinen Gemeinden an der Grenze trägt zur Verringerung der Entvölkerung des ländlichen Raums bei. Unter diesen modernen Technologien gehören zum Beispiel Applikationen, die die öffentliche Verwaltung für eine bessere Kommunikation mit den Bürgern nutzen kann, sowie digitale Werkzeuge für eine Planung öffentlicher Flächen und Entwicklung der Infrastruktur in der Gemeinde. Um die Nutzbarkeit dieser Werkzeuge in der Praxis zu sichern, ist ein Teil des Projekts auch die Erhöhung des Bildungsniveaus und Cybersicherheit.

Projektoutputs

  • Einführung digitaler Werkzeuge für die Kommunikation der Gemeinde mit den Bürgern
  • Einführung digitaler Werkzeuge für die Planung und Entwicklung der Infrastruktur in der Gemeinde
  • Erhöhung der Kompetenzen bei der Arbeit mit digitalen Werkzeugen in Gemeinden