Basisinformationen über das Projekt

Projektdauer:

01.02.2021 - 31.12.2021

Genehmigte EFRE-Mittel:

87 454,54 €

Projektnummer:

ATCZ268

Akronym:

Euregionale Strategie AT-CZ 2021+

Lead partner:

Jihočeská Silva Nortica

Ansprechperson des LP:

Pavel Hložek (pavel.hlozek@silvanortica.com)

Projektpartner:

  • Regionální rozvojová agentura jižní Moravy
  • Sdružení obcí Vysočiny
  • NÖ.Regional.GmbH
  • Regionalmanagement Oberösterreich GmbH

Über das Projekt:

Das Hauptziel dieses Projekts ist die weitere Entwicklung/Stärkung des regionalen Partnernetzwerkes mit dem Ziel der Unterstützung und Entwicklung der kleinregionalen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der neuen Programmperiode 2021-2027. In diesem Zusammenhang kommt es zur Erarbeitung einer KPF Strategie für die Periode 2021-2027 im tschechisch-österreichischen Grenzland und zur Vorbereitung der Unterlagen für die Ausrichtung und Umsetzung des neuen KPFs. Die Ausarbeitung der Strategie KPF 2021+ ist die Ausgangsvoraussetzung für die Antragseinreichung für den neuen KPF in das künftige Programm der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Detailinformation

Die KPF-Strategie 2021+ wird sich mit der Durchführung einer sozioökonomischen Analyse des Programmgebietes und dem Entwurf von Themenbereichen für den künftigen KPF beschäftigen, die den größten Mehrwert für die Entwicklung des Grenzgebietes haben werden. Im Rahmen der Strategie werden der KPF-Aktionsplan, Ziele und Entwürfe von Themenbereichen einschließlich des Finanzrahmens einzelner Kleinprojekte erstellt, und zwar mit der Berücksichtigung grundlegender KPF-Bedingungen an der tschechisch-österreichischen Grenze in der Programmperiode 2021-2027.

Projektoutputs

Das Hauptergebnis des Projekts ist die Stärkung/Entwicklung des Partnernetzwerkes, vor allem in Hinsicht auf das weitere Funktionieren des KPFs, und die Unterstützung grenzüberschreitender Zusammenarbeit von Gemeinschaften und Institutionen. In der Strategie KPF 2021+, die im Rahmen des Projekts vom externen Dienstleister aufgrund der Ausschreibung ausgearbeitet wird, sollen Möglichkeiten einer neuen Ausrichtung des KPFs definiert werden. Die Projektpartner werden gemeinsam die Dokumentation zur Ausschreibung ausarbeiten, in der der Rahmen des methodischen Verfahrens für die Entwicklung der Strategie festgelegt wird. Als Publizitätsmaßnahme wird die Strategie auf der Homepage des Partners und in IBOX des Programms INTERREG veröffentlicht. Bei allen diesen Outputs werden die Publizitätsregeln des Programms INTERREG V-A AT-CZ eingehalten (Workshops, Einladungen, Protokolls, Fragebogen usw.).