Basisinformationen über das Projekt

Projektdauer:

01.01.2022 - 31.12.2022

Genehmigte EFRE-Mittel:

132 801,29 €

Projektnummer:

ATCZ292

Akronym:

SESSAD

Lead partner:

Masarykova univerzita, Lékařská fakulta Masarykovy univerzity

Ansprechperson des LP:

Martin Komenda

Projektpartner:

  • Software Competence Center Hagenberg GmbH

Über das Projekt:

Das Hauptziel des Projektes ist es, eine Methodik für die Zusammenarbeit zwischen gü. Entwicklungsteams zu entwickeln, die an der Konzeption und Entwicklung wissenschaftlicher Softwarelösungen im akademischen und gemeinnützigen Bereich beteiligt sind, insbesondere im Bereich der medizinischen Ausbildung und der Simulationsausbildung.

Jüngste Ereignisse

01.06.2022 - 02.06.2022
Der Workshop I fand am 1. und 2. Juni in Brünn an der Masaryk-Universität statt.
Veranstaltungsart: Workshop

Detailinformation

Das Kernziel besteht darin, eine Methodik für die Zusammenarbeit zwischen grenzüberschreitenden Entwicklungsteams zu schaffen, die an der Konzeption und Entwicklung wissenschaftlicher Softwarelösungen im akademischen und gemeinnützigen Bereich beteiligt sind, insbesondere im Bereich der medizinischen Ausbildung und der Simulationsausbildung. Die Methodik soll die Entwicklungsteams in die Lage versetzen, die interregionale Zusammenarbeit zu intensivieren und sie bildet die Grundlage für die Zusammenarbeit innerhalb des tschechisch-österreichischen Netzwerks von Entwicklungsinstitutionen. Die Umsetzung wird die Wettbewerbsfähigkeit von Mitarbeitern und Institutionen auf der Ebene der beteiligten Regionen mit einer nationalen und internationalen Überschneidung deutlichen erhöhen und die Zusammenarbeit auf dem einzigartigen Gebiet der Entwicklung von Webpräsentationen und -anwendungen für die spezifischen Bedürfnisse von medizinischen Fakultäten und Simulationszentren fördern.

Projektoutputs

  • Zusammenfassung des gesamten Lebenszyklus des Entwurf s und der Entwicklung von Softwareapplikationen, wobei die Detailoutputs berücksichtigt werden W orkshop s und Hospitation en der Mitarbeiter beider Partnerinstitutionen
  • Aufbau eines gü. Netzwerks von Institutionen, die Entwicklungsleistungen im Bereich Wissenschaft und Bildung erbringen