18.10.2022
Veranstaltungsart: Konferenz

Datum: Mittwoch 09. 11. 2022 von 10:00 bis 13:00 Uhr Ort: Hospodářský dvůr / Hof Bohuslavice Bohuslavice 10, CZ – 588 56 Telč Anmeldung für die Konferenz bis Montag 31. 10. 2022 per E-Mail an: jana.adamcova@silvanortica.com

Tagesordnung:

1. Eröffnung, Begrüßung
Hana Hajnová, Hauptmann-Stellvertreterin des Kreises Vysočina – Eröffnung
Andrea Hanousková, Abteilung für Europäische territoriale Zusammenarbeit, Ministerium für regionale Entwicklung der Tschechischen Republik – Begrüβung

2. Auftreten politischer Vertreter sonstiger Regionen
Pavel Hroch, Hauptmann-Stellvertreter des Südböhmischen Kreises, Obmann der Euregio Silva Nortica
Martin Eichtinger, NÖ Landesrat für Wohnbau, Arbeit und internationale Beziehungen
Jan Zámečník, Hauptmann-Stellvertreter des Südmährischen Kreises
Gabrielle Lackner-Strauss, Obfrau der EUREGIO Böhmerwald - Bayerischer Wald / Regionalmanagement Mühlviertel

3. Stand des Programms INTERREG VI-A Österreich-Tschechien
Martin Kavalek, Verwaltungsbehörde INTERREG VI-A Österreich – Tschechische Republik

4. Ergebnisse des Kleinprojektefonds Österreich-Tschechische Republik 2019-2022, Herausforderungen für die neue Programmperiode INTERREG 2021-2027
Pavel Hložek, Leadpartner des Kleinprojektefonds Österreich-Tschechische Republik

5. Vorstellung von erfolgreichen Projekten im Kleinprojektefonds Österreich-Tschechische Republik 2019-2022

a) Südböhmischer Kreis und Oberösterreich:
Ondřej Chvojka, Jihočeské muzeum v Českých Budějovicích und Partner Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt;
Projekt Co přinesla dálnice – archeologické výzkumy v trase dálnice D3 a S10 / Was brachte die Autobahn - archäologische Forschungen in der Trasse D3 und S10

b) Kreis Vysočina und Niederösterreich:
Petr Sedlák, Město Žďár nad Sázavou und Elisabeth Springer, TOGETHER-plattform für interkulturelle jugendprojekte im grenzraum;
Projekt Oslava Santiniho barokní hvězdy / Ein Fest für Santinis barocken Stern

c) Niederösterreich und Südböhmischer Kreis:
Martina Liehl-Rainer, Natur im Garten GmbH. und Martina Petrová, Přírodní zahrada z.s., Projekt Městská zeleň - trvalky a popínavky, nové rostliny pro klimatickou změnu / Stadtgrün-Stauden und Kletterpflanzen, neue Pflanzen für den Klimawandel

d) Südmährischer Kreis:
Lenka Janíčková und Jana Sedláčková, Krajské ředitelství policie Jihomoravského kraje, Projekt Spolupráce policejních specialistů v česko-rakouském příhraničí / Zusammenarbeit von Polizeispezialisten im CZ-AT Grenzgebiet

6. Abschluss, gemeinsames Buffet-Mittagessen