8. Begleitausschuss: 11 genehmigte Projekte!

Von 22. - 23. 10. 2019 fand in Velké Pavlovice der 8. Begleitausschuss (BA) des Programms INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik statt und dies im Beisein der neuen Leiterin der Verwaltungsbehörde Mag.a Kathrin Huber. 

Es wurden insgesamt 11 Projekte aus allen Prioritätsachsen mit einer Gesamtsumme von rund 13,5 Mio. Euro genehmigt.

Unter den Projekten, die eine Förderung aus dem EFRE-Fond erhalten werden, sind z.B.:

  • Projekt ATCZ221 Algae4Fish, in dem es um Recycling von Nährstoffen aus agro-industriellen Reststoffen durch die Kultivierung von Mikroalgen zur Verwendung als Fischfutter geht
  • Projekt ATCZ214 Moorerlebnis OÖ-VY, das zum Schutz des gemeinsamen Naturerbes von Sümpfen und Mooren beiträgt
  • Projekt ATCZ220 EduSTEM, das auf das Interesse der regionalen Wirtschaft reagiert, SchülerInnen in den STEM-Fächern (science, technology, engineering, mathematics) zu fördern
  • Projekt ATCZ205 CEWA, dessen Hauptziel ein innovativer Zugang zum Umgang mit Abfall ist

Die Verwaltungsbehörde informierte über die Vorbereitung der neuen Programmperiode 2021+ und über die gerade laufende Medienkampagne, die dazu beitragen soll, die Bekanntheit des Programms INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik in der Grenzregion zu erhöhen. 

Der nächste Begleitausschuss findet von 26. – 27. 2. 2020 statt (die Frist für die Einreichung von Projektanträgen war der 11. 10. 2019).

Die nächste Einreichfrist für die Vorlage von Projektanträgen ist der 3. 4. 2020, 14:00 Uhr – Der zugehörige Begleitausschuss tagt von 9. – 10. 9. 2020.

Der aktuelle Ausschöpfungstand des Programms INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik:

Neueste nachrichten

Die Vorbereitung des neuen Programms der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Österreich und der Tschechischen Republik wird erfolgreich fortgesetzt

Am Montag, dem 13. Jänner 2020 trafen sich in St. Pölten der Vizeminister für Regionale Entwicklung Zdeněk Semorád (Tschechische Republik), Landesrat Martin Eichtinger (Niederösterreich), Martin Pospischill (Wien, Abteilungsleiter der Magistratsabteilung 27, Europäische Angelegenheiten), Gabriele Lackner-Strauss (Oberösterreich, Obfrau Euregio Bayrischer Wald – Böhmerwald) und weitere VertreterInnen des tschechischen Ministeriums und der Bundesländer Wien, Oberösterreich und Niederösterreich.

Initiative „Interreg Volunteer Youth“ (IVY)

Im Jahr 2017 startete die Initiative IVY (Interreg Volunteer Youth). Diese Initiative ermöglicht es, jungen EuropäerInnen im Alter von 18 bis 30 Jahren als PraktikantInnen in grenzüberschreitenden Projekten zu arbeiten.