Auftaktveranstaltung des Programms Interreg Österreich – Tschechien 2021–2027

Am 12.12.2022 fand in Retz die Auftaktveranstaltung für das Programm Interreg Österreich – Tschechien 2021–2027 statt.

Martin Eichtinger, Landesrat für Europäische Angelegenheiten (Niederösterreich), und Jan Fluxa, Vizeminister für Regionalentwicklung der Tschechischen Republik, begrüßten über 250 TeilnehmerInnen aus Österreich und der Tschechischen Republik.

Anschließend traten ein Vertreter der Botschaft der Tschechischen Republik in Österreich, Jakub Novák, und der Europäischen Kommission, Robert Spisiak, mit ihren Beiträgen auf und betonten in ihren Vorträgen den wichtigen Beitrag des Programms für die Entwicklung der Region. Anschließend wurde das neue Programm seitens der Verwaltungsbehörde und des Gemeinsamen Sekretariats vorgestellt. Während des Podiumsgesprächs "Schwerpunkte, Erwartungen und Grundsätze aus Sicht der teilnehmenden Regionen" betonten die VertreterInnen der tschechischen Kreise und der österreichischen Bundesländer, dass sie sich auf spannende und nachhaltige Kooperationsprojekte in der neuen Förderperiode freuen. Ein Impulsvortrag von Professor Markus Hengstschläger zu Kooperation, Lösungsorientierung und Innovation rundete das Vormittagsprogramm ab.

Im zweiten Teil des Programms wurden entsprechend den Programmprioritäten Workshops durchgeführt. In diesen wurden die wichtigsten Neuigkeiten der neuen Förderperiode vorgestellt.

Die VertreterInnen der Regionalen Stellen stellten den TeilnehmerInnen die vier thematischen Prioritäten und sieben spezifischen Ziele vor, die für die neue Förderperiode ausgewählt wurden. Sie erläuterten auch die Interventionslogik des Programms und wie die geförderten Maßnahmen auf Projektebene zur Lösung von Herausforderungen im Programmgebiet beitragen. Die grenzüberschreitende Ausrichtung und Wirkung der Projekte, Nachhaltigkeit und Übertragbarkeit von Ergebnissen im Programmgebiet wurden ebenfalls hervorgehoben!

Die VertreterInnen des Gemeinsamen Sekretariats stellten das neue Monitoringsystem Jems vor. Die Workshop-TeilnehmerInnen interessierten sich besonders für die neuen vereinfachten Kostenoptionen, die zum ersten Mal vorgestellt wurden.

Die TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit, Fragen rund um die künftigen Rahmenbedingungen des Programms sowie die Ausrichtung und Planung von Projekten zu stellen.

Wie geht es weiter?

Wir sind dabei, das Programmhandbuch und die begleitenden Leitfäden fertig zu stellen. Alle Dokumente werden Ende Jänner 2023 auf der Website www.interreg.at-cz.eu (oder www.at-cz.eu) veröffentlicht. Ab Februar 2023 werden Seminare für AntragstellerInnen angeboten.

Sie möchten regelmäßig Neuigkeiten zum Programm erfahren?

Abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Facebook oder LinkedIn! 

 

Die Verwaltungsbehörde dankt allen TeilnehmerInnen für ihre Teilnahme!

Wir freuen uns auf die ersten eingereichten Projekte. Die Termine finden Sie hier.

 

Präsentation der Verwaltungsbehörde

Präsentation Regionale Stellen

Präsentation Gemeinsames Sekretariat

 

 

  

 

Neueste Nachrichten

Eröffnung des Mendel-Gewächshauses in Brünn

Am 12. November 2022 wurde das renovierte Mendel-Gewächshaus in der Augustinerabtei in Brünn eingeweiht.

Auftaktveranstaltung des Programms Interreg Österreich - Tschechien 2021-2027

Wir laden Sie zur Eröffnungsfeier der neuen Programmperiode ein!

EINLADUNG zur bilateralen Konferenz

WISSENSCHAFT, FORSCHUNG und INNOVATIONEN in der Grenzregion AT-CZ

Am 22. November 2022 VIDA  - Moravian Science Centre Brno (CZ)