Europäische Woche der Regionen und Städte

Der Ausschuss der Regionen (AdR) veranstaltet gemeinsam mit der Generaldirektion Regionalpolitik der Europäischen Kommission vom 10. – 13. Oktober 2022 die alljährliche „Europäische Woche der Regionen und Städte“ (EWRC) .

Hintergrund:

  • Die Europäische Woche der Regionen und Städte ist die größte jährliche Veranstaltung in Brüssel, die der Regionalpolitik gewidmet ist. Sie bringt Regionen, Städte und zivilgesellschaftliche Organisationen aus ganz Europa zusammen.
  • Unter anderem ist das Ziel gemeinsame Herausforderungen für die europäischen Regionen und Städte zu diskutieren und Ideen über mögliche Lösungen auszutauschen.
  • Bei der letztjährigen digitalen Ausgabe (der zweiten in Folge) meldeten sich fast 18.000 Personen an. Eine Woche lang wurden 300 Veranstaltungen organisiert, an denen mehr als 590 Partner beteiligt waren. Für 2022 planen die Organisatoren, die Zahl der Veranstaltungen zu begrenzen.

 

Die wichtigsten Informationen:

  • Datum: – 13. Oktober 2022
  • 2022 feiert die Europäische Woche der Regionen und Städte ihr 20-jähriges Jubiläum (2003-2022).
  • Das übergreifende Motto der diesjährigen Ausgabe lautet „Die Zukunft ist dort, wo wir sind“ (The future is where we are). Die EWRC Veranstaltungen werden ganz im Zeichen der folgenden vier Schwerpunkte stehen:
    • Grüner Übergang
    • Kohäsion
    • Digitaler Wandel
    • Jugendförderung bzw. Empowerment (2022 ist das Europäische Jahr der Jugend)
  • Eine Teilnahme an der EWRC als Veranstaltungspartner oder im Rahmen einer regionalen Partnerschaft ist erneut möglich:
    • In der Kategorie „Partner“ können 2-6 Rechtsträger (u.a. EU Institutionen, Verbände, regional und lokale Behörden) eine gemeinsame Sitzung gestalten.
    • In der Kategorie „Regionale Partnerschaft“ können ausschließlich 4-8 Regionen, Städte, Gemeinden oder Provinzen aus mindestens 3 Ländern eine gemeinsame Sitzung gestalten. Die Teilnahme von mindestens einem AdR-Mitglied bzw. politischen VertreterIn ist erforderlich.
  • Formate:
    • Aufgrund von COVID-19 planen die Organisatoren, die Veranstaltung in einem hybriden Format durchzuführen: alle Veranstaltungen sollen digital organisiert werden, eine persönliche Teilnahme wird situationsabhängig begrenzt möglich sein (z.B. in Regionalbüros für regionale Partnerschaften).
    • Workshops (90 Min.), Info Sessions (60 Min.), Participatory Labs (90 Min.), Exhibitor’s pitch (15 Min.), Testimonials (15 Min.), High level sessions (90 Min.)
      • Anlässlich des diesjährigen Festprogramms wird es auch eine begrenzte Anzahl von Testimonials und hochrangigen Workshops zum 20-jährigen Jubiläum geben.

 

Wie kann man Partner werden:

  • Detaillierte Informationen finden sich im Leitfaden für Veranstaltungspartner.
  • Voraussetzungen / Partnerverpflichtungen:
    • öffentliche und private Organisationen/ Behörden müssen in einem EU-Mitgliedsstaat etabliert oder an einem EU-Programm teilnehmen;
    • Einreichung einer einzigen Online-Bewerbung bis spätestens März 2022 :
      • Die Bewerbung soll ausführliche Details zum Programm, Konzept, zur Kommunikationsstrategie und den Performance Indikatoren beinhalten.
      • Um das Bewerbungsformular auszufüllen, ist es nötig zunächst ein Konto zu erstellen.
    • 50 TeilnehmerInnen müssen sich bis zum 30. September 2022 für die geplante Session angemeldet haben.

 

Fristen und Termine:

  • Bewerbungsfrist: März 2022 (Ergebnisse: Mitte Mai)
  • Nächster Termin für ausgewählte Partner: Mai 2022
  • Frist für die Einreichung der Session Beschreibung: Juni 2022
  • Side Events:
    • Bewerbungsbeginn: 31. Mai 2022
    • Bewerbungsfrist: 15. Juli 2022

 

Weitere Informationen:

Neueste Nachrichten

Werden Sie Teil unseres ExpertInnen-Pools!

Das Programm Interreg Österreich-Tschechien 2021-2027 sucht für die qualitative Projektevaluierung Personen, welche über Fachkenntnisse in den Programmprioritäten verfügen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Programm Interreg VI-A Österreich – Tschechien 2021-2027 wurde mit Beschluss der Europäischen Kommission genehmigt

Am 16. Juni 2022 wurde das Programm INTERREG VI-A Österreich - Tschechien 2021-2027 mit Beschluss der Europäischen Kommission genehmigt.

Das Plastocyan-Projekt wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis 2022 ausgezeichnet

Die Projektpartner des Plastocyan Projekts (Centrum Algatech Mikrobiologického ústavu AV ČR v.v.i., Fachhochschule Oberösterreich Forschungs- und Entwicklungs GmbH, Technische Universität Wien) haben den zweiten Platz in der Kategorie „Forschung“ beim Sustainability Award des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gewonnen.

Wir gratulieren!