Zwei Seminare für Antragsteller abgehalten

Alles über die Projektumsetzung mit INTERREG V-A AT-CZ und Das Wichtigste beim Projektantrag.

***

Auch der Dezember ist keine Ausnahme. Man kann die Vorweihnachtszeit genießen und trotzdem gleichzeitig sein Wissen erweitern, Neues lernen und Bekanntes vertiefen.

Für potentielle Antragsteller fanden im November und Dezember in St. Pölten und in Budweis zwei Seminare zur Antragstellung statt.

Wir durften insgesamt um die 50 interessierte Vertreterinnen und Vertreter von Organisationen begrüßen, die sich gerade in der Phase der Projektplanung befinden, und bei uns relevante Informationen zur Projektvorbereitung und Projekteinreichung im Rahmen des Programms INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik bekamen.

In einer kurzen Vorstellungsrunde konnte man sich ein Bild davon machen, welche Projekte gerade vorbereitet werden.

 Wir stellten das Programm vor, erklärten worauf man beim Projektantrag achten muss, gaben Einblicke in das elektronische Monitoringsystem (eMS) und besprachen häufige Fehler. Einen Überblick über alles Relevante in dieser Projektphase gaben wir des Weiteren bei den Themen "Förderbare Kosten" und "Publizität".

 Für alle, die bei dem Seminar nicht dabei sein konnten, gibt es die Präsentation hier zum Download

> Präsentation SEMINAR FÜR ANTRAGSTELLER | 30. 11. 2017, St. Pölten

 

 Wir konnten die Teilnehmer gut informiert verabschieden und freuen uns auf gute Projekte!

Neueste Nachrichten

VIDEO: I-CULT

EC-Day: Gemeinsame Vergangenheit sichtbar machen

VIDEO: Professionelle Flexibilität

SchülerInnen versuchen sich als Start-up GründerInnen

VIDEO: GRENZRAD

EC-Day: Fahrradtour in die Vergangenheit! Erkunden Sie das unberührte Gebiet entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs in Oberösterreich und Südböhmen.