Eröffnungskonferenz in Znojmo

Am Freitag den 8. Jänner, 2016 fand eine Eröffnungskonferenz für das Programm INTERREG V-A Österreich – Tschechische Republik in Znojmo statt.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Bürgermeister von Znojmo Vlastimil Gabrhel, legten die Landesrätin von NÖ Barbara Schwarz und Landeshauptmann von Südmähren Michal Hašek einen besonderen Augenmerk auf die Weiterentwicklung der guten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Österreich und Tschechien. Vor allem die Erfolge in den Bereichen Bildung, Umwelt- und Katastrophenschutz sowie Kooperationen im Gesundheitsbereich wurden besonders hervorgehoben.

Auch die Botschafter beider Länder, Jan Sechter und Martin Gärtner, betonten wiederholt die Wichtigkeit der grenzübergreifenden Kooperation der Nachbarländer.

Die erfolgreichen Ergebnisse der alten Förderperiode 2007-2013 wurden seitens des Vizeministers des Ministeriums für regionale Entwicklung, Zdeněk Semorád präsentiert.

Um das neue Programm in Folge auch mit der (Fach)Öffentlichkeit und den zukünftigen Projektträgern zu diskutieren, wird es am 9. März 2016 eine ganztägige Kick-off Veranstaltung am Sitz der Verwaltungsbehörde in St. Pölten geben.

Neueste Nachrichten

Werden Sie Teil unseres ExpertInnen-Pools!

Das Programm Interreg Österreich-Tschechien 2021-2027 sucht für die qualitative Projektevaluierung Personen, welche über Fachkenntnisse in den Programmprioritäten verfügen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Programm Interreg VI-A Österreich – Tschechien 2021-2027 wurde mit Beschluss der Europäischen Kommission genehmigt

Am 16. Juni 2022 wurde das Programm INTERREG VI-A Österreich - Tschechien 2021-2027 mit Beschluss der Europäischen Kommission genehmigt.

Das Plastocyan-Projekt wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis 2022 ausgezeichnet

Die Projektpartner des Plastocyan Projekts (Centrum Algatech Mikrobiologického ústavu AV ČR v.v.i., Fachhochschule Oberösterreich Forschungs- und Entwicklungs GmbH, Technische Universität Wien) haben den zweiten Platz in der Kategorie „Forschung“ beim Sustainability Award des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gewonnen.

Wir gratulieren!